02. Oktober 2011, von Martin

Kantonale Alpkäseprämierung am Plantahof

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 21. September fand am Plantahof in Landquart die kantonale Alpkäseprämierung statt. Insgesamt nahmen 83 Sennalpen an der freiwilligen Taxierung teil.

 

Sechs Experten, einer davon war ich, aufgeteit in drei Teams, hatten die schwierige Aufgabe die Käse  nach folgenden Kriterien zu beurteilen:

- Äusseres u. Lagerfähigkeit

- Teig

- Geschmack u. Aroma

- Lochung

 

Fast alle Käse waren sehr gut gepflegt. Bei Teig und Lochung waren die Unterschiede schon grösser. Das schwierigste Kriterium jedoch ist das Beurteilen von Geschmack und Aroma.

 

Fünf Alpen erreichten das Punktemaximum von 20 Punkten. Mehr als die Hälfte der prämierten Käse konnte als ” sehr gut” ausgezeichnet werden. Der gesamte Durchschnitt der prämierten Käse war bei 19.47 Punkten. Die Qualität der im Sommer 2011 produzierten Käse ist also einmal mehr sehr gut.

 

Für meinen eigenen Käse erhielt ich die Punktezahl 19.75, womit ich sehr zufrieden bin.

 

Für mich ist die Arbeit als Experte sehr interessant und eine echte Herausforderung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Anlass ist aber auch Gelegenheit sich mit Älplerkollegen zu treffen und auszutauschen.

 

Rückblickend kann ich sagen dieser Tag war für mich sehr interessant und lehrreich.

Kategorien: Alpgeschichten Alp Selva | 2 Kommentare

Kommentare (2)

  1. Liebes Selva Team
    Auch euer 2011 Käse ist wieder mal fantastisch, wir freuen uns auf den Genuss.
    Grüsse
    ein Heimweh Selver

  2. Sali Robert
    ja der 2011er darf sich sehen lassen. Er wurde an der Olma Alpkäseprämierung mit dem 7.Rang ausgezeichnet. Worüber wir uns sehr freuen. “En Guetä” also beim Genuss des preisgekrönten Käses.
    Liebi Grüess us Vals
    Hedwig